Sachgebiet

Alters - und Ehrenabteilung / Kameradschaft / Feste

Ulrich Schiwek
Ulrich Schiwek
Ansprechpartner
In einer Sitzung der Zug- und Gruppenführer im Frühjahr 1998 wurde angeregt, einmal jährlich ein Treffen der Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung der Gesamtwehr zu organisieren.
Das erste Treffen fand am 20. Oktober 1998 in Rebbeke auf dem Bauernhof Sandmeyer statt.

Von nun an lagen Planung und Organisation der Treffen in der Hand von OBM Norbert Sandmeyer.

Auch in den folgenden Jahren wurden die Zusammenkünfte im Oktober ausgerichtet. Jeweils eine Löschgruppe ist sowohl für die Durchführung als auch für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich.
Wünschenswert für diese Treffen sind kleine Attraktionen, wie z.B. die Besichtigung ein- es Betriebes im Ort, die Darbietung eines ortsansässigen Musikzuges oder einer Tanz-gruppe, ein Kurzvortrag oder Sketch etc.

1999 lud Feuerwehrseelsorger Pater Norbert Ensch in das Vinzenz Kolleg in Lippstadt ein und im Jahre 2000 trafen sich die Mitglieder der Ehrenabteilung im Freizeitzentrum in Rixbeck.

2001 beherbergte das Bürgerhaus in Benninghausen die Kameraden bei ihrem vierten Treffen.
Im folgenden Jahr lud die Löschgruppe Bökenförde in das Feuerwehrgerätehaus ein.

Reihum sind nun alle Löschgruppen in alphabetischer Reihenfolge Gastgeber dieser Zusammenkünfte, auf die sich die Kameraden der Ehrenabteilung jedes Jahr freuen.
Erinnerungen werden ausgetauscht und man fühlt sich in den Reihen der Kameraden mit denen man zum Teil Jahrzehnte lang Dienst gemacht hat stets gut aufgehoben.

Am 23.09.2011 übergab Norbert Sandmeyer das Amt des Betreuers der Ehrenabteilung an OBM Michael König aus Benninghausen.

Wehrführer Hubert Diederich und Bürgermeister Christof Sommer dankten Sandmeyer für die geleistete Arbeit und wünschten König eine glückliche Hand.

Da Michael König die Aufgabe aus persönlichen Gründen nicht mehr ausüben konnte, übernahm StBM a.D. Ulrich Schiwek diese Aufgabe am 23.09.2016.

Wehrführer Bernd Peterburs dankte Michael König für die 5-jährige Tätigkeit.
2017 lud die Löschgruppe Esbeck ein und man besichtigte die modernen Stallungen und Melkanlagen auf dem Hof Schulte.
Im Jahr 2018 traf man sich im Gerätehaus in Hörste zum Treffen.

2019 traf sich die Löschgruppe in Lipperode im kath. Pfarrheim und besichtigte das Werk der Automobilzulieferfirma Köhler.

Nachdem in den Jahren 2020 und 2021 aus Gründen der Coronapandemie die Treffen leider ausfallen mussten, traf man sich im Jahre 2020 im Pfarrheim Maria Frieden am Lipperbruch, wo ein Chantychor für die musikalische Begleitung sorgte.