/home/strato/http/premium/rid/57/08/59255708/htdocs
04 Dez '18

Lippstadt - Drei schwer Verletzte

Am Dienstag, um 00:35 Uhr, kam es an der Lipperoder Straße zu einem Unfall. Kurz zuvor war der beteiligte Mercedes CLA 45 AMG an der Mastholter Straße einer Streifenbesatzung aufgefallen. Als die Beamten ihr Fahrzeug hinter dem Mercedes wendeten gab der Fahrer Vollgas und flüchtete. Die Beamten verfolgten das Auto aufgrund von Starkregen nicht. Kurze Zeit darauf kam es an der Lipperoder Straße zu einem Unfall. Der 19-jährige Fahrer war offensichtlich viel zu schnell unterwegs und kam in Höhe eines Autohauses nach links von der Straße ab.

Der Pkw prallte mit voller Wucht gegen einen Baum. Dabei wurden die Vorderachse und der Motor aus dem Mercedes herausgerissen. Das Auto drehte sich einmal komplett und kam etwa 21 Meter vom Baum entfernt zum Stillstand. Der 19.jährige Fahrer sowie seine beiden 19 und 21-Jahre alten Beifahrer (alle aus Lippstadt) wurden dabei schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Warum der Fahrer beim Anblick des Streifenwagens Vollgas gab, konnte noch nicht geklärt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 80.000,- EUR geschätzt.

Quelle: Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest

Pressemitteilung Feuerwehr Lippstadt:

Die Feuerwehr Lippstadt wurde heute Nacht um 00.40 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Lipperoder Straße kurz vor der Kreuzung der B 55 alarmiert. Aus ungeklärter Ursache war ein Fahrzeug von der Lipperoder Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Anschließend blieb das Fahrzeug auf dem Gelände eines Autohauses stehen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war keine Person eingeklemmt. Das Fahrzeug war mit drei Personen besetzt und alle drei Fahrzeuginsassen wurden durch den Unfall schwer verletzt.

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Erstbehandlung der verletzten Personen. Die weiteren Aufgaben der Feuerwehr waren das Absichern der Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, das Abstreuen von ausgelaufenen Betriebsstoffen die Sicherstellung des Brandschutzes an dem verunfallten Fahrzeug und das Ausleuchten der Einsatzstelle.

Die Feuerwehr Lippstadt war unter der Einsatzleitung von Brandamtmann David Westerfeld mit der hauptamtlichen Wachbereitschaft und dem Löschzug 1 ausgerückt. Der Rettungsdienst aus Lippstadt und Erwitte war mit insgesamt drei Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeugen vor Ort. Aufgrund der Anzahl von drei verletzten Personen sind auch der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes alarmiert worden.

Text und Fotos: Feuerwehr Lippstadt

Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte Lippstadt - Drei schwer Verletzte