/home/strato/http/premium/rid/57/08/59255708/htdocs
20 Okt '18

Aufgrund der Herbstwoche zweite Wache im Norden eingerichtet

Bereits seit 6 Jahren wird immer wieder zur Herbstwoche aus dem Feuerwehrhaus Lipperbruch die sogenannte Wache Nord. Acht Kameraden besetzen dort während der Kirmes ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und eine Drehleiter und rücken von dort zu Einsätzen aus.

Wochentags von 16.00 Uhr bis 06.00 Uhr und am Wochenende von 11.00 Uhr bis 06.00 Uhr (am ersten Samstag von 12.00 bis 06.00 Uhr) sind dort Kameraden aus allen Löschgruppen der Stadt Lippstadt für die Bürger unserer Stadt in Bereitschaft, wie der Organisator Brandoberinspektor Frank Baier mitteilte.

Zuständig ist die „Wache auf Zeit“ ab Samstag für den Lippstädter Norden, die Ortsteile Lipperbruch und Bad Waldliesborn, Cappel, Lipperode, Mettinghausen sowie Rebbeke und Hörste.

Mehrere Dienstabende sind in den letzten Wochen für die Vorbereitung draufgegangen. Zwei Dienstabende sind für die Nachbereitung vorgesehen, denn alles was dort aufgebaut wird, muss nach der Kirmes wieder zurück gebaut werden.

Da durch die Herbstwoche die Stadt geteilt ist und somit für die Einsatzkräfte längere Anfahrten erforderlich sind, wurde die temporäre Wache Nord vor sechs Jahren ins Leben gerufen und wird jedes Mal zur Herbstwoche mit Leben erfüllt.

Fotos: Frank Baier (Feuerwehr Lippstadt)

Text: Christian Dicke (Feuerwehr Lippstadt)

Aufgrund der Herbstwoche zweite Wache im Norden eingerichtet Aufgrund der Herbstwoche zweite Wache im Norden eingerichtet Aufgrund der Herbstwoche zweite Wache im Norden eingerichtet Aufgrund der Herbstwoche zweite Wache im Norden eingerichtet