/home/strato/http/premium/rid/57/08/59255708/htdocs
Einsatzdetails

ABC 2 / Gasgeruch

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Geseke wurde zu einem Betrieb an der Gutenbergstraße gerufen, nach dem Mitarbeiter eines Versorungsunternehmens beim Betreten eines Kellers über Atemwegsreizungen klagten.

Zunächst setzte die Feuerwehr einen Trupp unter Atemschutz zur Ersterkundung ein, welche allerdings abgebrochen werden musste, da ein mitgeführtes Mehrgasmessgerät Alarm schlug. Da sich keine Personen in unmittelbarer Gefahr befanden wurde die Einsatzstelle abgesperrt und Spezialkräfte angefordert.

Durch den hinzugerufenen ABC-Zug wurde ein Dekontaminationsplatz eingerichtet und die Einsatzstelle durch Trupps mit Chemikalienschutzanzügen erkundet. Bei Messungen wurde dann eine hohe Konzentration nitroser Gase festgestellt.

Im Außenbereich wurden größere Mengen Mais gelagert. Durch einen Zersetzungsprozess sind die nitrosen Gase entstanden und haben sich im Keller gesammelt.

Der gelagerte Mais wurde entfernt und der Keller belüftet. Abschließende Messungen haben ergeben, dass sich die nitrosen Gase verflüchtigten.

Insgesamt drei Personen wurden mussten rettungsdienstlich versorgt werden, nach dem sie die nitrosen Gase eingeatmet hatten. Der Malteser Hilfsdienst aus Lippstadt stellte einen Rettungswagen zur Eigensicherung der Einsatzkräfte.

Im Einsatz

zurück zur Übersicht

Einsatzdatum

09.10.2019

Alarmierungszeit

09:05 Uhr

Einsatzart

ABC Alarm

Einsatzort

Gutenbergstraße - Geseke