/home/strato/http/premium/rid/57/08/59255708/htdocs
05 Okt '18

Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke

Beim Börde Agrahandel im Gewerbegebiet Langeneicke wurde die Brandmeldeanlage (BMA) ausgelöst. Bei Eintreffen der Löschgruppe Langeneicke unter der Leitung von Niklas Heiermann war das Betriebsgelände verschlossen. Nach kurzer Erkundung konnte als Ursache für die Auslösung der BMA ein Papiercontainerbrand ausgemacht werden.

Aufgrund dieses Ereignisses verursachte ein Staplerfahrer durch Unachtsamkeit das Herabstürzen eines IBC-Behälters aus größerer Höhe. Dabei verletzt sich der Mitarbeiter und blieb bewusstlos liegen. Während der Rettung des verletzten Mitarbeiters wurde das Gefahrgut entdeckt. Sofort wurden weitere Wehrleute der Feuerwehr Geseke und der ABC Zug 3, bestehend aus den Feuerwehren Lippstadt, Erwitte und Geseke alarmiert.

Der verletzte Mitarbeiter wurde von den Wehrleuten aus dem Gefahrenbereich gerettet. Der Gefahrenbereich wurde abgesperrt, des Weiteren wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und der Brandschutz wurde sichergestellt.

Da es sich hier um einen sogenannten ABC Einsatz handelte – es wurde ein Gefahrenstoffaustritt simuliert - sind Einsatzkräfte mit einer Spezialausbildung im Umgang mit gefährlichen Stoffen angefordert worden.

Im Kreis Soest stehen vier ABC-Züge zur Verfügung, die auf atomare, biologische und chemische Gefahren spezialisiert seien. Einer davon sei der ABC-Zug-3, der auch bei dieser Übung zum Einsatz kommt, und sich aus den Freiwilligen Feuerwehren von Erwitte, Geseke und Lippstadt
zusammensetzt.

Gemeinsame Aus- und Fortbildung sei für das gute Zusammenspiel des ABC-Zuges ausgesprochen wichtig. Dazu zählen auch die Übungseinsätze. Bei der Übung funktioniert dieses Zusammenspiel reibungslos. Die Prozedere war besonders aufwändig. So tragen die Rettungskräfte beispielsweise spezielle Chemikalien-Schutzanzüge (CSA). Und nicht nur die Verletzten müssen dekontaminiert, also „entseucht“ werden, sondern auch die Mitarbeiter und Feuerwehrkräfte, die möglicherweise bei der Bergung mit den gefährlichen Substanzen in Berührung kamen. Hierzu wird in Windeseile ein so genannter Dekontaminationsplatz aufgebaut.

Nach zwei Stunden zog Übungsleiter und der ABC-Zugführer Ralf Harrenkamp (Feuerwehr Geseke) eine positive Bilanz. „Man habe hier wertvolle Erkenntnisse bekommen und die Zusammenarbeit der drei Feuerwehren funktionierte gut“. Unterstützt wurde Harrenkamp von den Übungsbeobachtern Reinhard Marks (Feuerwehr Geseke) und Rainer Rhäsa (Feuerwehr Lippstadt).

Ein Großaufgebot von 65 Einsatzkräften, bestehend aus den Feuerwehren Erwitte, Geseke und Lippstadt um dem DRK Geseke rückten zur gemeinsamen Übung in das Gewerbegebiet Wickenfeld in Langeneicke aus.

Vom Börde Agrahandel war der Betriebsleiter Friedhelm Gärtner vor Ort.

Text: Christian Dicke (Feuerwehr Lippstadt)

Fotos: Nicole Senger (Feuerwehr Geseke)

Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke Übung des ABC Zuges 3 in Geseke-Langeneicke