19 Mai '18

ABC-Alarm an Hochschule

Mit dem Schrecken davon gekommen sind am Freitagabend zwei chemische Mitarbeiter der Hochschule Hamm-Lippstadt. Bei Arbeiten in einem Labor des Gebäudekomplexes L 3 hatten sie nach Angaben der Feuerwehr Lippstadt einen Riss in einer mit dem hochgiftigen Radionuklid Cäsium-137 gefüllten Ampulle festgestellt.

Sie alarmierten umgehend die Feuerwehr, die mit dem ABC-Zug 3 des Kreises Soest (Kameraden aus Lippstadt, Geseke und Erwitte) sowie einem Chemie-Berater der Feuerwehr Anröchte anrückte. Lippstadts Wehrchef und Einsatzleiter Bernd Peterburs gab gegen kurz nach 20 Uhr vor Ort Entwarnung. Der radioaktive Stoff war trotz des Risses nicht ausgetreten, bei Messungen wurde keine radioaktive Strahlung festgestellt. Das defekte Röhrchen wurde fachgerecht von der Feuerwehr sichergestellt und entsorgt.

ABC-Alarm an Hochschule