/home/strato/http/premium/rid/57/08/59255708/htdocs
03 Jun '19

Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren im Kreis Soest in Welver

In diesem Jahr findet das traditionelle Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreises Soest in Welver an der Bördehalle statt.

Grundsätzlich ist das Pfingstzeltlager ein Treffen aller Jugendfeuerwehren des Kreises Soest, das schon seit vielen Jahren durchgeführt wird. In diesem Jahr treffen sich die Jugendfeuerwehren im Kreis Soest zum 46. Mal.

Ausrichter des diesjährigen Treffens ist die Jugendfeuerwehr Welver bei dem rund 700 Jugendliche und 200 Betreuer erwartet werden. Auch einige Gastjugendfeuerwehrgruppen wie z. B. aus Aken an der Elbe und Wetter an der Ruhr werden da sein.

Grundgedanke bei dem Pfingstzeltlager ist der Wettbewerb unter allen Jugendfeuerwehren in den Disziplinen „Schnelligkeitsübung“ (Herstellen einer 120 m langen Schlauchleitung aus C-Schläuchen auf Zeit), „Kugelstoßen“, „Geländespiel“ (ähnliche einer Dorfrally), „3 teiliger Löschangriff“ (Aufbau einer Wasserversorgung und Vornahme einer bestimmten Brandbekämpfungsmaßnahme gemäß einer Feuerwehrdienstvorschrift), „Staffellauf“ und dem sog. „Gruppenspiel“ (ähnlich „Spiel ohne Grenzen“).

Diese Disziplinen werden am Samstag, Pfingstsonntag und Pfingstmontag unter den startenden Jugendfeuerwehrgruppen ausgetragen.

In der restlichen Zeit dient das Lagerleben dazu, dass Kontakte unter den Mitgliedern verschiedener Jugendfeuerwehren geknüpft werden und sich die Mitglieder der eigenen Gruppe untereinander kennenlernen sollen.

An allen Tagen besteht die Möglichkeit die Jugendfeuerwehren zu besuchen und sich ein Eindruck von Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr zu machen.

Der sicherlich interessanteste Tag des Zeltlagers für einen "Familienbesuch bzw. Ausflug" ist am Pfingstsonntag. Hier finden die Wettbewerbe 3-teiliger Löschangriff und das Gruppenspiel statt.

Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen gesorgt.