/home/strato/http/premium/rid/57/08/59255708/htdocs
05 Sep '18

Im Grünen Winkel Stroh angezündet

Ein beißender Geruch legte sich gestern Nachmittag für kurze Zeit über den Grünen Winkel, dichter Qualm zog aus Richtung Amtsgericht hinüber zum Entenspielplatz und der Liegewiese am anderen Ufer der Lippe. Unbekannte hatten kurz vor 17 Uhr am Ententeich auf der Südseite des Behördenhauses einen kleineren Strohballen in Brand gesteckt, der sodann über die Nördliche Umflut gen Finanzamt trieb.

Dabei kam es zu einer nicht unbeträchtlichen Rauchentwicklung, die die Feuerwehr auf den Plan rief. Die Wehrleute konnten den glimmenden Strohballen mit einer Harke packen und auseinanderziehen, so dass das Feuer im Wasser gleich verlosch.

Ob es sich dabei um einen „Streich“ von Jugendlichen (Passanten hatten zuvor eine Gruppe Jugendlicher dort gesehen), ist nicht bekannt. Gefährlich ist eine solche Zündelei allemal. Schließlich ist die heimische Vegetation nach der wochenlangen Dürre überall sehr trocken. Da reicht mitunter ein vom Wind verwehter Funke, dass es nicht bei einer vor sich hin kokelnden „Stroh-Insel“ bleibt.

Quelle: Der Patriot - Lippstädter Zeitung