/home/strato/http/premium/rid/57/08/59255708/htdocs
23 Dez '17

Ein offenes Ohr für Helfer

Psychosoziale Notfallversorgung für Betroffene (PSNV-B) und die psychosoziale Unterstützung für Einsatzkräfte (PSNV-E/ PSU) sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Während es sich bei der psychosozialen Notfallversorgung für Betroffene um kurzfristige Hilfe für Überlebende, Angehörige, Zeugen und Opfer handelt, versteht man unter der psychosozialen Unterstützung für Einsatzkräfte „Hilfe für Helfer“. Das Angebot soll zur Prävention dienen und gilt rund um die Uhr für Einsatzkräfte und ihre Angehörigen. Schließlich hinterlassen Einsätze auch bei Rettern Spuren – zum Beispiel wenn sie ohnmächtig dabei zusehen müssen, dass die Hilfe trotz aller Anstrengung zu spät kommt.

Um sie nach außergewöhnlich belastenden Einsätzen zu unterstützen, ist Heike Gösmann als Fachberaterin für Traumatologie und psychosoziale Unterstützung Ansprechpartnerin. In 27 Fällen war Heike Gösmann für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Lippstadt 2017 bisher Ansprechpartnerin, um psychosoziale Unterstützung zu leisten. Sie hilft ihnen dabei, mit Belastungsreaktionen umzugehen, hat ein offenes Ohr und vermittelt bei Bedarf weitere Hilfsangebote. Auch Feuerwehrangehörige, die sich in einer schwierigen Lebenslage befinden und Hilfe benötigen, können sich an die Fachfrau wenden.

Quelle: Der Patriot - Lippstädter Zeitung

Ein offenes Ohr für Helfer