/home/strato/http/premium/rid/57/08/59255708/htdocs
06 Jul '17

Spende im Sinne der guten Nachbarschaft

Nachbarschaftliche Hilfe: Die Feuer- und Rettungswache Lippstadt spendete gestern eine nicht mehr benötigte KFZ-Halterung für ein EKG-Gerät an den DRK Ortsverein Erwitte-Anröchte.

Der Ortsverein hatte im Vorfeld ein EKG-Gerät für den eigenen Rettungswagen durch den Kreis Soest zur Verfügung gestellt bekommen. Die passende Halterung für das schwere Gerät zu finden, gestaltete sich aber schwierig. "Halterungen für dieses spezielle Gerät sind schwer zu bekommen, da EKG-Gerät und Halterung kompatibel sein müssen. Wir haben lange versucht vom Hersteller des EKGs auch die passende Halterung zu bekommen - leider ohne Erfolg", erklärt Achim Rinsche, erster Vorsitzender des DRK Ortsvereins Erwitte-Anröchte. Sogar über eine Eigenkonstruktion hatte der Verein schon nachgedacht, diese hätte aber durch den TÜV geprüft werden müssen. Da ist die gebrauchte Halterung aus dem Bestand der Feuer- und Rettungswache Lippstadt die deutlich einfachere, günstigere und bessere Alternative, so Rinsche. "Wir sind sehr dankbar, uns wurde da eine große Last von den Schultern genommen."

Das Elektrokardiogramm, kurz EKG, gehört seit Jahren zur Standardausrüstung eines Rettungswagens. Damit kann der Notarzt oder das Rettungsdienstpersonal anhand der elektrischen Aktivität des Herzens bestimmen, ob es sich um eine lebensbedrohliche Situation wie zum Beispiel einen Herzinfarkt handelt. In solchen Fällen zählt jede Sekunde. Umso wichtiger, dass das EKG-Gerät für die Rettungskräfte griffbereit steht und sicher mitgeführt werden kann. "Eine Halterung bietet den idealen Platz für das schwere Gerät und leistet damit einen wichtigen Beitrag bei der Rettung von Leben", betont auch Oliver Busch vom Fachdienst Brandschutz/Rettungsdienst der Stadt Lippstadt. Er freut sich deshalb sehr, die Kollegen vom Ortsverband Erwitte-Anröchte mit der gebrauchten Halterung unterstützen zu können: "Als gute Nachbarn helfen wir natürlich gerne."

Der Ortsverband Lippstadt hatte bei der Beschaffung einer kompatiblen Halterung beim Hersteller übrigens mehr Glück: Über Umwege konnte eine entsprechende Halterung aus Berlin angeliefert werden. "Aber jetzt hat es ja auch bei uns geklappt", freut sich Achim Rinsche.

Bildzeile: Hilfreiche Spende: Oliver Busch (l.) und Robert Husemann (m.) vom Fachdienst Brandschutz der Stadt Lippstadt übergeben die Halterung an Achim Rinsche, Erster Vorsitzender des DRK Ortsvereins Erwitte-Anröchte. Foto: Stadt Lippstadt

Quelle: Pressestelle der Stadt Lippstadt

Spende im Sinne der guten Nachbarschaft